Homöopathie und Phytotherapie in meiner Praxis

Wie verläuft eine homöopathische und phytotherapeutische Behandlung in meiner Praxis?

Nach terminlicher Vereinbarung findet eine bis zu 120 Minuten dauernde erste Anamnese statt, um möglichst viel über Sie und Ihr Anliegen zu erfahren. Dabei sind neben Ihren körperlichen Symptomen, auch ihre Gemütsverfassung, die persönliche Biographie und Krankengeschichte, Ihre Beschäftigung, Lebensweise und Gewohnheiten relevant.

Dieses ganzheitliche Bild, hilft mir, ein möglichst ähnliches homöopathisches Mittel zu Ihnen zu finden. Dieses Mittel werde ich im Anschluss an das Gespräche repertorisieren. Es sollte möglichst Ihr gesamtes Wesen mit der geschilderten Krankheitssymptomatik umfassen.

Ich kreiere auch eine für sie individuell zusammengesetzte Teemischung. In dieser Teemischung sind getrocknete Pflanzenteile, die von ihrer Wirkung her möglichst ebenfalls Ihr gesamtes Wesen mit einbeziehen. Gerne kombiniere ich auch ein homöopathisches Mittel mit einer Teemischung.

Das Homöopathische Mittel und/ oder die Teemischung können Sie daraufhin in einer Apotheke Ihrer Wahl bestellen.

In der homöopathischen Behandlung kommt es meist zu einer einmaligen Einnahme des Mittels in Form von Globuli, die Sie morgens nach dem Aufstehen (also nüchtern) eine halbe Stunde vor der Mahlzeit unter der Zunge zergehen lassen.

Den Tee sollten Sie möglichst drei Mal täglich eine halbe Stunde vor dem Essen (morgens, mittags und abends), über einen Zeitraum von vier Wochen zu sich nehmen. Bei der Zubereitung des Tees ist zu beachten, dass dieser mit kochend heißem Wasser übergossen wird und 20 Minuten mit geschlossenem Deckel ziehen sollte. Der Deckel ist wichtig, da sich bei diesem Vorgang therapeutisch wirksame ätherische Öle bilden, die flüchtig sind und ansonsten verloren gehen würden.

Während des Behandlungszeitraumes begleite ich Sie und stehe ihnen für jede aufkommende Frage zur Verfügung.

Nach vier Wochen ist ein Folgetermin zu vereinbaren, bei dem durch eine 60 Minuten dauernde Folgeanamnese Änderungen ihrer Verfassung detailliert betrachtet werden. Je nach Verlauf wird nun entsprechend weiter vorgegangen. Zum Beispiel mit einer neuen Potenz des Mittels oder einem anderen Mittel. Auch die Teemischung wird den Veränderungen gegebenenfalls angepasst.

Der Zeitraum der Behandlung ist abhängig vom Verlauf der Genesung und streckt sich gewöhnlich über mehrere Termine hin. In der Homöopathie spricht man oft von so vielen Behandlungsmonaten, wie die Krankheit an Jahren besteht. Dies entspricht auch der Erfahrung die ich gemacht habe. In der Pflanzenheilkunde kann es oft zu einer schnellen Verbesserung des Allgemeinbefindens kommen. Bis jedoch eine Krankheit vollends ausgeheilt ist braucht es meist etwas Geduld.

Ich freue mich sehr darauf, wenn sie diesen Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden mit mir gehen wollen.