Was ist HOMÖOPATHIE?

Die Homöopathie wurde vor 200 Jahren von Samuel Hahnemann als medizinische Behandlungsmethode ins Leben gerufen. Sie basiert auf dem Ähnlichkeitsprinzip. Dieses besagt, dass ein kranker Mensch durch ein Arzneimittel geheilt werden kann, welches bei einem gesunden Menschen, der dieses Mittel nimmt, ähnliche Symptome hervorruft, wie die, die der Kranke hat.

Der Mensch wird in der Homöopathie als Ganzes in Augenschein genommen. Die Einheit beinhaltet die Ebenen Körper, Geist/ Gemüt und Seele. Diesen Gedanken kann man über das Individuum hinaus auch weiter über die Familie und die Kultur der Person, bis hin zum Kollektiv verfolgen.

Das Auftreten einer Krankheit wird hierbei nicht als Feind betrachtet, sondern vielmehr als sinnvolle und helfende Erscheinung. Wir gehen von der guten Absicht des Symptoms aus. Irgend etwas ist schief gelaufen. Wir haben nicht auf uns geachtet. Die Krankheit will zeigen, dass man sich fremd geworden ist und auffordern, sich zu verändern und zu erinnern. Die gute Absicht des Krankheitssymptoms hilft uns, Gesundheit und Zufriedenheit zurückzuerlangen. Die Gesundheit ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich definiert. Durch Erkennung und Veränderung des Krankheitsbildes wird es überflüssig. Bei diesem Prozess des „Sich wieder ähnlich Werdens“ ist viel Geduld erforderlich.

Homöopathische Arzneimittel werden aus dem Reich der Mineralien, der Pflanzen und Tiere, der Krankheitserreger und der Organpräparate hergestellt. Die Uhrsubstanz wird mit einer Trägersubstanz (Milchzucker) vermischt. Geist und Materie der Ausgangssubstanz werden durch Potenzierung (Verdünnung) getrennt, bis nur noch der Geist, die Energie, die Informationen in der Trägersubstanz gespeichert sind. Rhythmisches Klopfen zwischen den Potenzierungsschritten steigert die Energetisierung/ Dynamisierung der Arznei.

Die Heilkraft der Arznei entsteht auf Grund ihrer Ähnlichkeit mit der Krankheit. Sie erzeugt eine Kunstkrankheit (oft als Erstverschlimmerung bezeichnet), die stärker als die natürliche Krankheit ist. Gegen diesen Impuls richtet der Körper sein Abwehrsystem, seine Lebensenergie und kann so die natürliche Krankheit überwinden.

Similia similibus currentur (Ähnliches werde mit ähnlichem geheilt).